Automatisierung von Entladebrücken für Massenschüttgüter

Die Aufgabe, Greiferentlader ohne Geräteführer zu betreiben, galt bisher als unlösbar. Mit der Kombination aus einem echtzeitfähigen 3D-Laserscanner, einem industrieerprobten Hochpräzisions-GPS-System und modernster Steuerungstechnik ist es uns jedoch gelungen. Aktuell sind bereits vier Entlader in Hamburg sowie drei Entlader in Rotterdam mit dieser Technologie ausgerüstet.

Die Highlights der iSAM-Lösung

zentraler Leitstand

Bedienung aller Geräte von einem zentralen Leitstand, d. h. minimale Belastung des Operators im Leitstand. Echte Vollautomatisierung statt Fernsteuerung

Echtzeit-Positionsbestimmung

Echtzeit-Positionsbestimmung des Greifers

Automatisches Entladen

Automatisches Entladen auch unter dem Lukenrand

Energie- und Positionsmodell

Permanente Aktualisierung der Daten für das Energie- und Positionsmodell für die
Bewegungsbahn des Greifers

Die Vorteile des Systems

  • Deutliche Reduzierung der Personalkosten durch fahrerlosen Betrieb bei nahezu jedem Wetter
  • Sehr gleichmäßige Entladeleistungen
  • Geringerer Verschleiß durch Einhaltung der mechanischen Leistungsgrenzen im Automatikbetrieb
  • Erfüllung der Betriebs- und Sicherheitsrichtlinien
  • Vermeidung von Kollisionen der Last mit dem Schiff oder der Maschine durch plötzliche Stopps durch vorausschauendes Energiemodell
  • Verbesserte Arbeitsbedingungen

Realisiert für …

Europees Massagoed-Overslagbedrijf (EMO) B.V.

Niederlande (inkl. vollautomatischer Schiffsbeladung)

Hansaport Hafenbetriebsgesellschaft mbH

Deutschland (inkl. vollautomatischer Schiffsbeladung)

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie